Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus)

Wie bei vielen Bläulingen ist die Unterseite, insbesondere der Hinterflügel kennzeichnend. Der Rand der Flügel trägt einen schmalen durch feine schwarze Striche gegliederten Saum aus weißen Fransen bei Männchen wie Weibchen.

Vorkommen auf warme offenen grasige Stellen über kalkhaltigen Untergrund mit lockerem Buschwerk.

Die Raupe sondert einen zuckerhaltigen „Honigtau“ ab, von dem die Ameisen naschen. In Ameisenreichen Gebieten, gibt es daher die Hauptvorkommen dieser Art.

M  J + A S

Quelle: J. H. Reichholf,  „Schmetterlinge“.


Warning: Use of undefined constant - assumed '' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/stbro/public_html/dicht-dran.com/wp-content/themes/picture-perfect/single.php on line 14

Kommentar hinzufügen

Vorheriger Eintrag:
Warning: Use of undefined constant - assumed '' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/stbro/public_html/dicht-dran.com/wp-content/themes/picture-perfect/single.php on line 21
  Nächster Eintrag:
Warning: Use of undefined constant - assumed '' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/stbro/public_html/dicht-dran.com/wp-content/themes/picture-perfect/single.php on line 21

Keine Einträge

Hier kannst du ein Kommentar hinterlassen!


Kommentar hinterlassen